Als Arzt in die Selbständigkeit starten!?

Die oft nicht einfache Entscheidungsfindung pro oder contra Selbständigkeit bzw. zur eigenen Praxis kann mit der Beantwortung ein paar wesentlicher Fragen meist stark erleichtert werden.


[erstellt von unserer Expertin Eva Messenlechner vom Team Jünger Steuerberater OG]

Für Mediziner aller Fachrichtungen stellt sich nach dem Studium häufig die Frage, ob sie als Angestellter arbeiten oder eine eigene Praxis eröffnen oder auch übernehmen wollen. Dabei stehen Bedenken hinsichtlich hoher Kosten, Sicherheit und einem hohen Arbeitsaufwand Kriterien wie Selbstverwirklichung, eigenverantwortlichem Handeln und auch gute Verdienstmöglichkeiten gegenüber.

Sie sind ein Arzt, eine Ärztin und stehen gerade vor einer derartigen Herausforderung? In der täglichen Praxis als Steuer- und Wirtschaftsberater für Ärztinnen und Ärzte sind uns sowohl die Bedenken, als auch die Erwartungen sehr vertraut. Schließlich stellt eine Praxisgründung oder auch eine Praxisübernahme finanziell gesehen den für viele vielleicht größten Schritt in Ihrem Leben dar.

Zunächst gilt es, grundlegende Rahmenbedingungen zu klären. In welchem Fachbereich planen Sie Ihre Selbständigkeit? Wollen bzw. sollen Sie sich um einen Kassenvertrag bewerben? Hier kann eine erste Standortanalyse helfen, dies zu beurteilen. Dabei kommt uns unsere langjährige Erfahrung in den verschiedensten Fachbereichen zu Gute bzw. auch der laufende Austausch mit unseren „Die Praxismacher“ Partnern.

In einem zweiten Schritt gilt es, grob den finanziellen Spielraum abschätzen zu können. Sind die Fachrichtung und der Standort bekannt, kann bereits an dieser Stelle eine erste Abschätzung eines möglichen Nettoeinkommens getroffen werden, bestimmte Annahmen vorausgesetzt. An dieser Stelle schlägt das Pendel häufig in Richtung Selbständigkeit aus. Das genaue Investitionsvolumen kann allerdings erst abgeschätzt werden, sobald die Räumlichkeiten bekannt sind sowie auch die Anforderungen an die (medizintechnische) Einrichtung der Ordination. Diese Rahmenbedingungen können im Zuge eines ersten Gesprächs mit unseren Partnern aus Planung und Medizintechnik aber rasch geklärt werden.

Sie haben Fragen und Anregungen? Kontaktieren Sie Eva Messenlechner! Hier geht´s zur Expertenseite von Team Jünger Steuerberater.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.